DER WETTBEWERB 2016 IM RÜCKBLICK

In der Finalrunde setzte sich das Team „Leasy Going“ von der Technischen Universität Hamburg durch. Sie schlugen Teams von insgesamt 55 Hochschulen und Universitäten aus ganz Deutschland. Jeder Spieler des Gewinnerteams erhielt für ein Jahr einen Audi A3 e-tron zur kostenfreien Nutzung.

Das Finalevent wurde von einem tollem Rahmenprogramm abgerundet, bei dem eine VW-Werksbesichtigung, der Besuch der Eintracht-Loge sowie die Vorstellung der VWFS AG mit anschließender Diskussionsrunde mit Dr. Christian Dahlheim (Vorstand Vertrieb) auf der Agenda standen.

Zusätzlich wurde eine Präsentation in Form einer Aufsichtsratssitzung gehalten. Ein herzliches Dankeschön für ihre Zeit und ihren fachlichen Beitrag gilt den Aufsichtsräten Armin Hofer (Leiter Einzel- und Firmenkunden), Prof. Hartmann-Wendels (Universität zu Köln), Waldemar Drosdziok (Betriebsratsvorsitzender VWFS AG), Silke Finger (Geschäftsführerin Volkswagen Leasing GmbH) und Gabor Polonyi (Arbeitnehmer-Vertreter im Aufsichtsrat der VWFS AG).

Eindrücke aus dem Finalevent 2016

Stimmen der Teilnehmer

Christian vom Team Leasy-Going: „Besonders positiv waren die direkte Betreuung durch die Führungskräfte der Volkswagen Leasing, die Gastfreundlichkeit beim Finalevent und die exklusiven Einblicke ins Unternehmen.“

Alina vom Team DuKa: „Das Leasingplanspiel war für mich eine wertvolle Erfahrung, da es spielerisch die Möglichkeit geboten hat Entscheidungen in Themengebieten zu treffen, die außerhalb meines täglichen Aufgabengebiets liegen.“

Christian von den FS Bulls: „Just Leasing ist anders als die bekannten Hochschulwettbewerbe. In meinen Augen der vielseitigste Wettbewerb - bedingt durch eine hohe Wertschätzung, ein herausragendes Rahmenprogramm und das Planspiel selbst.“

Eindrücke aus den Halbfinalevents 2016

Die Halbfinals fanden in Köln, Hannover und Geislingen statt. Aus insgesamt 36 Teams vor Ort wurden die sechs Finalisten gemessen am Erfolgswert gekürt.